Erziehung nach Auschwitz

Vortrag von Rosa Fava im Dolbi Bünde

Seit Ende der 1990er-Jahre wird in Deutschland
verstärkt gefordert, Lernen über den Nationalsozialismus
„anders“ zu konzipieren, um auch „Migrantenkinder“ zu
„erreichen“ und sie so zu „integrieren“.
In ihrem Vortrag nimmt Rosa Fava Ausgangspunkte,
Themenstellungen und Bildervorräte dieses pädagogischen
Diskurses kritisch unter die Lupe. Dabei kommen eine
Reihe fragwürdiger Vorstellungen der Mehrheitsgesellschaft
über „Migranten“ zum Vorschein: Das Sprechen
über die Erinnerung an den Nationalsozialismus in der
Einwanderungsgesellschaft wird dabei mit gesellschaftlichen
Diskursen über MigrantInnen und mit politischen
Haltungen zur Einwanderung verknüpft und „Migranten“
primär als Gegenbild zu „Deutschen“ konzipiert. Zentrales
Merkmal dieser Konzeption ist das scheinbare Fehlen eines
Bezugs zum Nationalsozialismus auf der Seite der MigrantInnen
im Gegensatz zum vermeintlich stets vorhandenen
familienbiografischen Bezug auf deutscher Seite. Im pädagogischen
Diskurs über MigrantInnen in der Einwanderungsgesellschaft
wird auf diese Weise das in Deutschland
verbreitete Selbstverständnis […]

https://www.facebook.com/events/1506491326337003/

Das Leben ist keine Sackgasse!

Plakat_Lesung_Kunterbunt

Lesung gegen Rassismus und für ein buntes Leben in der Villa Kunterbunt in Bünde

Für ein buntes Leben und gegen Rassismus findet in der Villa Kunterbunt in Bünde eine
Lesung mit 6 AutorInnen bzw. KünstlerInnen statt. Die Geschichten und Gedichte der
AutorInnen behandeln das aktuelle Thema der Flucht- und Gewalterfahrung, stellen die
Chance auf ein menschenfreundliches und friedliches Miteinander heraus und sind ein
literarischer Aufruf zur Solidarität mit den nach Deutschland kommenden Flüchtlingen.
Beteiligt sind die Lyrikerin Maryam Sharif aus Herford, der politische Autor Michael
Halfbrodt (Bielefeld), der Lyriker und Mitherausgeber des OWL-Literaturmagazins
„Tentakel“ Ralf Burnicki (Herford), die „Jugend-Schreibt“-Preisträgerin Christine Zeides aus
Bünde sowie die Paderborner Lyrikerin Rosa Marusenko. Umrahmt und durchzogen wird
die Veranstaltung von der Musik und Stimme des 1960 in Ostberlin geborenen
Liedermachers Tobias Burger. Die ZuhörerInnen erwartet eine literarische Veranstaltung,
die nachdenklich stimmt, aber auch das Leben feiern will.
Am Freitag, den 23. Oktober 2015
Ort: Villa Kunterbunt, Brunnenallee 1 in 32257 Bünde
Einlass 19.00 Uhr, Beginn: 19.30 Uhr, Eintritt frei (kleine Spende erwünscht)

Alternative Jugend- und Kulturarbeit in Bünde